Was PR bewegen kann

Kommentare deaktiviert für Was PR bewegen kann

8. Juni 2009

Viele kleine und mittlere Unternehmen – und dazu zählen start-ups für gewöhnlich – stellen falsche Erwartungen an die Public Relations. Zwei Unternehmertypen markieren die beiden Extreme: die „Schaffer“ und „Erfinder“ unterschätzen die Möglichkeiten der PR, die „Feldherrn“ und „Zampanos“ überschätzen sie. Freilich gibt es diese beiden Typen selten in Reinform und eventuelle Ähnlichkeiten mit realen Personen sind rein zufällig…

Dem Schaffer ist PR schnuppe und der Zampano lässt die Puppen tanzen

Beide verkennen das wahre Potenzial von PR als Wertschöpfungsfaktor. Zahlreiche über all verfügbare Tips für Unternehmer zum operativen Vorgehen in Sachen PR, oder was man dafür hält, sind im Detail selten falsch, muten aber ein wenig an wie eine Bastelanleitung. Allerdings: Es herrscht ein rauher Wind an den Märkten. Medien wie auch Gesellschaft zeitigen wenig Toleranz. Das Internet vergisst nichts. Daher ist eine selbstgestrickte oder konfektionierte Public Relations einem im übrigen professionell agierenden Unternehmen auf Dauer nicht angemessen.
zum Fachbeitrag auf foerderland.de

beitrag-2pjf-in-foerderland-2010

Soeben erschien der Fachbeitrag von 2p.jf im Existenzgründer-Portal www.foerderland.de

Weitere Beiträge zu ähnlichen Themen:

Kommentare geschlossen.